Positive Reaktion der Wirtschaft auf den kommunalen Haushalt in Marienheide  

02.02.18

Positive Reaktion der Wirtschaft auf den kommunalen Haushalt in Marienheide

Die IHK Köln hat die Kommunalen Haushalte seit Jahren fest im Blick. Besonders im Fokus steht die Entwicklung der Hebesätze für Gewerbesteuer und Grundsteuer B.

Bis Ende 2017 hatten 30 der insgesamt 33 Kommunen des IHK-Bezirks Köln ihre Haushalte für 2018 vorgelegt: Zehn Kommunen setzen in diesem Jahr den Gewerbesteuerhebesatz herauf, 14 Städte und Gemeinden erhöhen den Hebesatz für die Grundsteuer B. Allerdings gibt es auch positive Beispiele: Die oberbergische Stadt Wiehl zum Beispiel hat in den letzten Jahren den Grundsteuer-B-Hebesatz unverändert bei 430 Prozent belassen.

Die Gemeinde Marienheide läutet 2018 gar eine Trend-Umkehr ein: Sie senkt den Grundsteuer-B-Hebesatz von 735 auf 699 Prozent.

Hier finden Sie die aktuelle Stellungnahme aus dem Magazin IHKplus.

Zur ?bersicht