Politik in Marienheide  

Bürgermeister

Geleitet wird die Gemeindeverwaltung von Bürgermeister Stefan Meisenberg.
Im Mai 2014 ist er in direkter Wahl von den Marienheiderinnen und Marienheidern für die Dauer von sechs Jahren gewählt worden. Der Bürgermeister vertritt die Gemeinde in allen Rechts- und Verwaltungsangelegenheiten.
Für die repräsentativen Aufgaben stehen dem Bürgermeister zwei Stellvertreter zur Seite: 
Timo Fuchs (CDU) und Sven Wottrich (SPD).

Rat der Gemeinde

Der Rat der Gemeinde Marienheide besteht aus 26 Ratsmitgliedern (11 CDU, 7 SPD, 2 FDP, 3 UWG, 2 Grüne, 1 DIE LINKE) und dem Bürgermeister als Mitglied kraft Gesetzes. Da die Wahlperioden zukünftig wieder auf fünf Jahre angeglichen werden und die Wahlen gleichzeitig durchgeführt werden sollen, beträgt die Wahlperiode der Gemeinderäte und des Kreistags 2014 einmalig sechs Jahre. Die letzte Wahl fand am 25. Mai 2014 statt.

Der Rat ist für alle wichtigen Aufgaben der Gemeinde zuständig. Hierzu gehören beispielsweise der Erlass von Satzungen, die Aufstellung, Änderung und Aufhebung von Bauleitplänen, der Erlass der jährlichen Haushaltssatzung und vieles mehr.

Seine Sitzungen finden grundsätzlich öffentlich statt. Es gibt aber Themen, wie z. B. Grundstücksan- und -verkäufe, Personalangelegenheiten oder Auftragsvergaben, bei denen die Öffentlichkeit ausgeschlossen wird.

In den Ratssitzungen haben die Marienheider Einwohner das Recht, Fragen an den Bürgermeister oder den Rat zu stellen. Hierbei muss es sich aber um eine Angelegenheit handeln, welche die Gemeinde Marienheide betrifft. Die Tagesordnung des Rates können die Einwohner unter Sitzungen einsehen.

Ausschüsse

Die Ausschüsse bereiten die Sachentscheidungen des Rates vor. Es gibt aber auch Angelegenheiten, in denen sie selber entscheidungsbefugt sind.

Folgende Ausschüsse gibt es in der Gemeinde Marienheide:

  • Haupt- und Finanzausschuss
  • Bau,- Planungs- und Umweltausschuss
  • Ausschuss für Bildung, Sport und Soziales
  • Rechnungsprüfungsausschuss
  • Wahlprüfungsausschuss