Anliegen  

Ausbaubeiträge

Bei den Ausbaubeiträgen handelt es sich um spezielle Entgelte. Sie sind von den Anliegern für die Verbesserung und Erweiterung der Straßen, durch die ihre Grundstücke erschlossen werden und durch die sie wirtschaftliche Vorteile erhalten, zu leisten. Ausbaubeiträge müssen von den Eigentümern vorrangig vor den Steuern erhoben werden. Sie sind auch als Gegenleistung für einen konkreten Investitionsaufwand der Gemeinde anzusehen.

Die Höhe der Ausbaubeiträge richtet sich nach Abzug des gemeindlichen Anteils nach den Kosten der jeweiligen Ausbaumaßnahme. Dabei werden die Kosten auf die Grundstücksfläche unter Berücksichtigung von Zuschlägen für die bauliche Ausnutzbarkeit bzw. gewerbliche Nutzung verteilt.

Ausbaubeiträge werden auf der Grundlage des Kommunalabgabengesetzes (KAG) in Verbindung mit der gemeindlichen Satzung über die Erhebung von Beiträgen nach § 8 KAG für straßenbauliche Maßnahmen erhoben. Die gemeindliche Satzung finden Sie im Menü "Bürgerinfo" unter dem Button Ortsrecht, Kennziffer 6/II.

Zuständige Stelle

I -Finanzen Finanzverwaltung

Hausanschrift:

Rathaus
Hauptstraße 20
51709 Marienheide

Telefon: 0 22 64/40 44-163 oder FAX 0 22 64/40 44-263

Öffnungszeiten:

montags bis donnerstags 8:30 bis 12:00 Uhr
freitags 8:30 bis 12:30 Uhr
donnerstags zusätzlich 14:00 bis 17:00 Uhr