Anliegen  

Lernmittelfreiheit

Den Schülerinnen und Schülern der öffentlichen Schulen und der Ersatzschulen werden vom Schulträger nach Maßgabe eines Durchschnittsbetrages -abzüglich eines Eigenanteils- von der Schule eingeführte Lernmittel zum Gebrauch unentgeltlich überlassen.

Der Eigenanteil bestimmt den Anteil, bis zu dem die Eltern verpflichtet sind, Lernmittel nach Entscheidung der Schule auf eigene Kosten zu beschaffen.

Das Ministerium setzt im Einvernehmen mit dem Innenministerium und dem Finanzministerium durch Rechtsverordnung den Durchschnittsbetrag und die Höhe des Eigenanteils fest.

  • Zur Zeit gültige Durchschnittsbeträge:
  • bis zu 36,00 EUR - Primarstufe
                                Grundschule
  • bis zu 78,00 EUR - Sekundarstufe I
                                Hauptschule
                                Realschule
                                Gymnasium
                                Gesamtschule
  • bis zu 71,00 EUR - Sekundarstufe II
                                Gymnasiale Oberstufe

    Der Eigenanteil der Eltern für den Kauf von Schulbüchern beträgt seit dem 01.08.2008 wieder ein Drittel des maßgeblichen Durchschnittsbetrages.
  • Beispielrechnung für ein Grundschulkind:
  • Eigenanteil der Eltern: 36,00 EUR x 33 1/3 % = 12,00 EUR

Zuständige Stelle

II - Ordnung und Soziales Schul- und Sportverwaltung

Hausanschrift:

Rathaus
Hauptstraße 20
51709 Marienheide

Telefon: 0 22 64/40 44-130 oder FAX 0 22 64/40 44-230

Öffnungszeiten:

montags bis donnerstags 8:30 bis 12:00 Uhr
freitags 8:30 bis 12:30 Uhr
donnerstags zusätzlich 14:00 bis 17:00 Uhr

Ansprechpartner/-innen:

Herr Thomas Garn
Telefon: 0 22 64/40 44-120 oder FAX 0 22 64/40 44-220
Zimmer: 22