Anliegen  

Namensänderung

Eine Namensänderung kann nur für Deutsche durchgeführt werden. Ausnahmen gelten für Staatenlose, heimatlose Ausländer und ausländische Flüchtlinge, die ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Bundesgebiet haben.
Voraussetzung für eine Namensänderung ist, dass ein wichtiger Grund vorliegt, der die Änderung des Namens rechtfertigt. Die Begründung ist vom Antragsteller bzw. von der Antragstellerin vorzutragen.
Anträge auf Namensänderung (Vornamen oder/und Nachnamen) erhalten Sie beim BürgerService. Für minderjährige Kinder ist der Antrag vom gesetzlichen Vertreter zu stellen.
Der ausgefüllte Antrag wird vom BürgerService entgegen genommen und zuständigkeitshalber an die Ordnungsverwaltung des Oberbergischen Kreises zur Entscheidung weitergeleitet.

  • Beantragung:
  • Antragsvordrucke sind beim BürgerService erhältlich.
  • Unterlagen:
  • Geburtsurkunde
  • Kopie des Familienbuches (der Eltern oder eigenes) 
  • Einkommensnachweis sowie weitere Unterlagen, die abhängig vom Einzelfall sind und bei der Ausgabe des Antragvordrucks besprochen werden.
  

Zuständige Stelle

II - Ordnung und Soziales BürgerService

Hausanschrift:

Rathaus
Hauptstraße 20
51709 Marienheide

Telefon: 0 22 64/40 44-181 oder FAX 0 22 64/40 44-281
Telefax: Bürger Service 0 22 64/40 44-299

Öffnungszeiten:

montags bis mittwochs 8:00 bis 12:30 Uhr
donnerstags 8:00 bis 12:30 Uhr und 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
freitags 8:00 bis 12:30 Uhr
1. Samstag im Monat 10:00 bis 12:00 Uhr

Ansprechpartner/-innen:

Frau Marianne Hörter
Telefon: 0 22 64/40 44-181 oder FAX 0 22 64/40 44-281
Zimmer: BürgerService

Frau Katja Schütz
Telefon: 0 22 64/40 44-113 oder FAX 0 22 64/40 44-213
Zimmer: BürgerService

Frau Jessica Werthenbach
Telefon: 0 22 64/40 44-112 oder FAX 0 22 64/40 44-212
Zimmer: BürgerService