Anliegen  

Pfändungsschutzkonto

Pfändungsschutzkonten  (P-Konten)

 

 

Wer bei der Bank ein P-Konto beantragen möchte, sollte sich informieren, wie hoch sein Pfändungsfreibetrag tatsächlich ist. Der Grundfreibetrag in Höhe von 1.028,89 € steht jedem zu, der ein P-Konto eröffnen möchte. Durch z. B. Unterhaltsverpflichtungen oder andere Gegebenheiten kann der Pfändungsschutz allerdings erhöht werden. Auch Sozialleistungen wie Kindergeld erhöhen den pfändungsfreien Sockelbetrag.

 

Das örtliche Sozialamt oder auch die Schuldnerberatung stellen Bescheinigungen nach § 850k Abs. 5 ZPO über die gemäß § 850k Abs. 2 ZPO im jeweiligen Kalendermonat nicht erfassten Beträge auf einem Pfändungsschutzkonto aus. Legen Sie hierfür entsprechende Unterlagen über den Erhalt von Sozialleistungen vor.

 

Zuständige Stelle

II - Ordnung und Soziales Sozialverwaltung

Hausanschrift:

Rathaus
Hauptstraße 20
51709 Marienheide

Telefon: 0 22 64/40 44-166 oder FAX 0 22 64/40 44-266

Öffnungszeiten:

montags bis donnerstags 8:30 bis 12:00 Uhr
freitags 8:30 bis 12:30 Uhr
donnerstags zusätzlich 14:00 bis 17:00 Uhr

Ansprechpartner/-innen:

Frau Birgit Schmidt
Telefon: 0 22 64/40 44-118 oder FAX 0 22 64/40 44-218
Zimmer: 5