Schloss Gimborn  

  • Schloss Gimborn

Die Schlossanlage liegt in der Ortschaft Gimborn.
Erstmals erwähnt wurde der Besitz des damals wohl schon alteingesessenen Rittergeschlechts von "Ginburne" bei Lieferungen an das Stift St. Gereon in Köln im Jahr 1180. Heute noch existieren um das Schloss herum Reste eines Grabensystems, deshalb ging man lange davon aus, es habe sich um eine Wasserburg gehandelt. Nach neuesten Erkenntnissen dienten die Gräben jedoch der Entwässerung und Trockenhaltung der unteren Teile des Bauwerkes. Sie verdankt ihren Namen der in dem Verlies unter dem Schloss befindlichen Quelle des Gimbaches.
Vermutlich im 13. oder 14. Jahrhundert erlosch das Rittergeschlecht von Ginburne, und die Burg verfiel allmählich, während ihr Besitz mehrmals wechselte.
1539 erwarb sie Wilhelm von Harff, dessen Tochter Anna 1550 Wilhelm Freiherrn von Schwarzenberg aus Mainfranken heiratete.
Adolf von Schwarzenberg wurde 1551 hier geboren, er wurde ein großer Feldherr, der in den Türkenkriegen von sich reden machte.
Im Jahr 1602 wurde das Schloss unter Verwendung von Resten des Vorgängerbaus im Anschluss an den erhaltenen mittelalterlichen Turm neu errichtet.
Von 1631 an war hier die Residenz der Grafschaft Gimborn-Neustadt des Hauses Schwarzenberg Im Laufe der Jahrhunderte wechselte das Gebäude mehrfach den Eigentümer.
Seit 1874 ging dann Schloss und Besitz an den aus westfälischem Geschlecht stammenden Reichsfreiherrn Franz-Egon von Fürstenberg zu Gimborn über. Bis heute befindet sich das Schloss im Besitz seines Urenkels, Peter Freiherr von Fürstenberg. Es ist das einzige Schloss im Oberbergischen Kreis, das von seinem adligen Besitzer noch bewohnt wird.
Schloss Gimborn ist eines der schönsten erhaltenen Schlösser des Oberbergischen, nicht nur architektonisch. Es ist auch landschaftlich wunderschön gelegen, romantisch wie ein Märchenschloss.

Das Schloss beherbergt seit 1970 das IBZ, das Internationale Bildungszentrum der Polizei, eine weltweit tätige und bekannte Organisation. Gleich nebenan befindet sich das "Schlosshotel".

Für nähere Informationen zum Schloss können Sie auch diesen Link benutzen:
www.ibz-gimborn.de

 

Schloss Gimborn steht auch für standesamtliche Trauungen und Begründungen von Lebenspartnerschaften zur Verfügung. Trauzimmer ist der Große Saal im Schloss (Erstes Obergeschoss).

Nähere Informationen finden Sie hier: