Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

13. Oktober 2023

Carsharing-Angebot in der Gemeinde Marienheide

Carsharing

Zusammen mit der ehrenamtlich geführten und bürgerschaftlich organisierten Genossenschaft Car&RideSharing Community eG (CC) aus Overath bietet die Gemeinde Marienheide seit September 2023 ein erstes Carsharing-Angebot im Ortskern als Pilotprojekt an.

Neben einem E-Smart am Rathaus steht ein VW-Bus T6 (Diesel, 7-Sitzer) am Bahnhof bei Rossmann, beispielsweise für längere Fahrten, Vereins- bzw. Mannschaftsfahrten oder größere Transporte bei Veranstaltungen o.Ä., zur Verfügung.

Im Allgemeinen eignet sich Carsharing ideal für Gelegenheitsfahrer (wie z.B. Zweitwagen-Besitzer), die ihr Auto nur dann nutzen, wenn es nötig ist. Auch für Fahranfänger und deren Eltern kann das Angebot interessant sein, da beispielsweise der Versicherungsbeitrag des eigenen Wagens nicht erhöht werden muss. Das Angebot dient zudem der Wissensvermittlung über alternative Mobilitätsformen und kann nach den ersten Testfahrten die Akzeptanz solcher Angebote erhöhen sowie die Teilhabe jener fördern, die kein eigenes Auto besitzen wollen oder können.

Vor allem der Smart soll als Dienstwagen für die Verwaltungsmitarbeitenden der Gemeinde fungieren, und dabei gleichzeitig den Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde als „Dorfauto“ für kürzere Strecken innerhalb der Region zur Verfügung stehen. Da ein Dienstwagen hauptsächlich zu den Dienstzeiten Montag bis Freitag gefahren wird, oft aber ungenutzt auf dem Parkplatz steht, bietet die Integration ins Carsharing eine effektivere Nutzung des Autos.

Bei diesem Angebot handelt es sich um ein Stationsbasiertes Carsharing. Dies bedeutet, dass das Auto während der Fahrt bzw. Buchung jederzeit geparkt und abgeschlossen werden kann. Um die Buchung zu beenden, muss das Fahrzeug allerdings an seine „Station“, auf den zugewiesenen Parkplatz, zurückkehren.
Für alle interessierten Privatpersonen, gibt es die Möglichkeit, das Angebot im Rahmen des „Schnuppertarifs“ für zunächst 3 Monate zu testen.

Information zur Genossenschaft Car&RideSharing Community eG (CC)

Am 28.05.2019 wurde die Car&RideSharing Community eG gegründet. 

Die Vorstände sind ehrenamtlich tätig. Zielsetzung der Car&RideSharing Community eG ist der Aufbau einer überwiegend umweltfreundlichen und bedarfsgerechten Mobilität in den ländlichen Räumen und das Bewerben der Vorteile des Teilens eines Autos. Eine Nutzung des Sharing-Angebotes  kann nicht nur die Kosten der Nutzer reduzieren. Sie soll auch zur Senkung des Verkehrsaufkommens
und damit zur Umweltentlastung beitragen.

Mobilitätsangebot der Genossenschaft

  • Überwiegend emissionsarme Fahrzeuge für einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz
  • Moderate Nutzungskosten, da durch die Werbeflächen auf den Fahrzeugen ein Teil der Anschaffungskosten für Fahrzeuge/Ladestationen finanziert werden können
  • Schaffung von gemeinsamen Werten – "Von Bürgern für Bürger"
  • Arbeit mit "Standortpaten", welche die Standorte betreuen und Neunutzern eine Einweisung

für die Bedienung geben. Für dieses Engagement können Standortpaten die
Fahrzeuge in einem bestimmten Umfang kostenfrei nutzen.

Das Konzept des Dienstwagen-Carsharings nutzen mittlerweile einige Kommunen im Kreis, wie beispielsweise Nümbrecht, Radevormwald oder Gummersbach.

Weitere Informationen unter: https://carsharing2go.net/carsharing_regio_marienheide/


Carsharing