Oberbergischer Kreis verteilt Fördergelder für Dorfprojekte

Insgesamt 100.000 Euro zur Unterstützung der Dorfentwicklung

Für ihre Ideen und zukunftsfähigen Projekte hat der Oberbergische Kreis Förderbescheide an insgesamt 21 Dorfgemeinschaften übergeben. Um die Dorfentwicklung im Oberbergischen nachhaltig zu unterstützen, hatte der Kreistag Finanzmittel von je 50.000 Euro für die Haushaltsjahre 2021 und 2022 bewilligt.

"Das ist eine Wertschätzung für das vielfältige und gelebte Ehrenamt in den Dörfern und Weilern im Oberbergischen Kreis", sagt Landrat Jochen Hagt. "Die Gelder werden zielgerichtet für nachhaltige Vorhaben der Dorfgemeinschaften eingesetzt, die mit ihrem ehrenamtlichen Engagement einen erheblichen Beitrag zum Erhalt und Ausbau der lebenswerten Bedingungen im ländlich geprägten Oberbergischen Kreis leisten." Um die vom Kreistag bewilligten Mittel an die Dorfgemeinschaften weiterzugeben, hatte die Kreisverwaltung die "Förderrichtlinie Oberbergische Dörfer" herausgegeben.

Die Gemeinde Marienheide freut sich, dass zwei Dorfgemeinschaften unserer Gemeinde eine Förderung erhalten haben:

Dorfgemeinschaft Erlinghagen e.V.

• Dorfmittelpunkt für Erlinghagen

• Die Dorfgemeinschaft Erlinghagen wird durch Begradigung und die Verlegung von

  Pflaster die Außenanlage um das neue Dorfgemeinschaftshaus im Ort fertigstellen.

Dorfgemeinschaft Scharde

• Erhalt und Neuausrichtung Dorfspielplatz Scharde

• Mit der finanziellen Unterstützung sollen hier der Erhalt und die Neugestaltung des

  Spielplatzes im Ort umgesetzt werden.

Herzlichen Glückwunsch!