Breitbandversorgung

Zuhause in Marienheide

Aktuelle Informationen zum Fortschritt des geförderten Breitbandausbaus in den Ausbaugebieten (Netzausbau durch die Deutsche Telekom GmbH)  

Die vier Kommunen der Kreismitte hatten im Sommer 2016 den Oberbergischen Kreis im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung beauftragt, einen Antrag zum Bundesförderprogramm unterversorgter Gebiete mit Breitbandanschlüssen zu stellen.

Nach einem aus rechtlicher und technischer Sicht komplexem Verfahren hat der Bund dem Antrag nun stattgegeben und den endgültigen Förderbescheid erteilt. Den Auftrag zum Ausbau wurde am 17.07.2018 an die Deutsche Telekom GmbH vergeben.

Mit dem Vertragsabschluss werden nun die letzten Feinplanungen durchgeführt und der Ausbau kann kurzfristig beginnen.

Das Gesamtinvestitionsvolumen für die Ausbaugebiete beträgt insgesamt gut 32 Mio. Euro. Davon werden rd. 12,75 Mio. Euro durch den Bund und das Land als Förderung zur Schließung der Wirtschaftlichkeitslücke bezuschusst.

In Zahlen belaufen sich die Baumaßnahmen auf rund 236 km Tiefbau, ca. 662 km neu zu verlegende Leerrohre und über 840 km Glasfaserleitungen.

Vom Ausbau profitieren unmittelbar mehr als 13.000 private Haushalte, 332 unterversorgte Gewerbebetriebe sowie 53 Schulen und Bildungseinrichtungen.

Durch den „Mitnahmeeffekt“ werden auch diejenigen Adressen, die jetzt schon oberhalb der Aufgreifschwelle von 30 Mbit/s liegen, zukünftig von höheren Bandbreiten profitieren.

Der Ausbau erfolgt zu einem Großteil direkt mit Glasfaser bis hin zu den zu versorgenden Adressen. Für die Fertigstellung aller Anschlüsse ist ein Zeitraum von maximal 24 Monaten vorgesehen.

In den Ausbaugebieten werden 100% der Haushalte mindestens eine Breitbandversorgung von 50 Mbit/s erhalten. 81% der Haushalte werden sogar mit mindestens 100 Mbit/s versorgt.

Der offizieller Spatenstich zum gemeinsamen Breitbandausbau "Kreismitte" erfolgte am 13.03.2019.

Die Deutsche Telekom GmbH hat zur Information der betroffenen Bürgerinnen und Bürger eine Webseite für diese Ausbaumaßnahme freigeschaltet. Hier können sich Interessierte direkt über den Fortschritt in den einzelnen Ausbaugebieten informieren und sich einen Überblick zum zeitlichen Ablauf verschaffen.

Aktuelle Informationen von der Informationsveranstaltung der Telekom zum Thema "GLASFASERBASIERENDER BREITBANDAUSBAU IN MARIENHEIDE" vom 12.06.19 finden Sie hier

In einem Blog kann man zudem direkt mit dem Unternehmen in Kontakt treten und so den Ausbaustand für die eigene Adresse erfragen.
Weitere Informationen finden Sie  hier

Weitere Informationen des Oberbergischen Kreises finden Sie hier

Aktuelle Informationen der Deutschen Telekom zum Breitbandausbau

Mitteilung der Telekom

Update zum 15. Dezember 2020

„Liebe Ausbau-Interessenten,

unser gemeinsames Ausbauprojekt der Kreismitte befindet sich auf der Zielgeraden. Die meisten der bisher gut 13.000 unterversorgten Haushalte, die im Rahmen der Förderung mit breitbandigen Anschlüssen ausgebaut werden sollten, gelten nun als versorgt.  Das Projekt hat die Telekom in seinem Umfang und in der Realisierung vor ungeahnte Herausforderungen gestellt. So haben wir im laufenden Projekt erkennen müssen, dass terminliche Planungen und zeitnahe Ausführungen doch bisweilen weit voneinander abweichen können. Neben den riesigen Strecken zur Versorgung und den damit verbundenen umfangreichen Arbeiten haben uns Bodenbeschaffenheit, Tiefbaukapazitäten, Umweltauflagen etc. vor schier unlösbare Aufgaben gestellt. Und dann kam auch noch die Pandemie hinzu … die uns alle getroffen und das Projekt vielschichtig verzögert hat.

Trotz alledem haben wir alles menschenmögliche unternommen und die Investitionen in Personal und Material noch zusätzlich verstärkt, um wie vereinbart liefern zu können. Bund, Land, Kreis und auch die Kommunen haben uns wiederholt dazu aufgefordert, die Terminvorgaben einzuhalten. Dringlichkeit ist gegeben! Die breitbandige Internetanbindung rückt bei vielen Familien gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten in den Vordergrund. Ob mobiler Arbeitsplatz oder Homeschooling, die Bedarfe sind quasi „über Nacht“ nochmals gestiegen. Wir können allen Beteiligten an dieser Stelle nur versichern, dass die Versorgung aller Adressen und somit auch die Bereitstellung der Internetzugänge für unsere werte Kundschaft oberste Priorität hat und die Telekom sich ihrer Verantwortung in dem Projekt jederzeit bewusst ist.

Uns ist auch bekannt, dass eine Vielzahl von Haushalten auf den 31.12.2020 als endgültigen Fertigstellungstermin gesetzt haben. Es wird aber trotz aller Bemühungen in einigen wenigen Ausbau- Abschnitten dazu kommen, dass die Buchbarkeit der Internetzugänge erst mit Beginn des nächsten Jahres erfolgen kann. Wir können uns dieser Tatsache nicht verschließen und möchten Sie an dieser Stelle nochmals um Verständnis bitten. Es braucht wie gesagt noch ein wenig Geduld bis ins neue Jahr, bis auch der allerletzte Zugang buchbar sein wird.

Die Adresslisten mit den fertig gestellten Anschlüssen sind nun nach Kommunen geordnet von uns aktualisiert worden. Es kann aber durchaus sein, dass auch schon weitere Adressen  als buchbar in unseren Systemen erscheinen (sog. Mitnahmeeffekt), die nicht in den Listen aufgeführt sind. Die Systeme ändern sich jetzt zum Ende des Projektes hin in immer kürzeren Abständen. Nutzen Sie deshalb ggf. auch wiederholt die Verfügbarkeitsabfrage auf unseren Internetseiten.“  

 

 

Christoph Dreiner

Leiter Fachbereich VI - Gemeindeentwicklung -

Raum: 011
Telefon: 02264 4044-177
Telefax: 02264 4044-277
E-Mail senden

Erreichbarkeit
Mo - Do 8:00 - 12:00 Uhr
Do zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr