EFRE-Projekt „Alle inklusive – barrierefrei und seniorengerecht“ - Brucher Talsperre

Leuchtturmprojekt „Bergischer See“ in Marienheide

Am 25. September 2019 fand, im Rahmen des EFRE-Projektes „Alle inklusive – barrierefrei und seniorengerecht“, die erste Veranstaltung in den Räumlichkeiten von :metabolon in Lindlar statt. Das Projektteam Das Bergische gGmbH sowie die projektbegleitende Agentur freiheitswerke informierte rund 40 Teilnehmer über erste Ideen und Maßnahmen. Während eines anschließenden Workshops konnten die Anwesenden auch eigene Vorstellungen für die Entwicklung barrierefreier und touristischer Infrastruktur mit einbringen.

Die Idee umfasst zwei Leuchtturmprojekte, welche als „Erlebnisse ohne Einschränkungen“ realisiert werden sollen. Zum einen soll rund um den Altenberger Dom in Odenthal-Altenberg der Bergische Komfortwanderweg entstehen. Starten soll der Rundweg, welcher dann bis Vingstbach führt und über ein behindertengerechtes Beschilderungssystem verfügt, am Dom bzw. der Touristinfo. Entlang der Strecke entstehen zahlreiche Rastmöglichkeiten, die zum Verweilen einladen. Sowohl Infotafeln als auch Hörstationen können den Besuchern einen interessanten Einblick in das Leben der Mönche vor ca. 500 Jahren geben. Ziel ist es, einen Wanderweg zu schaffen, der neben Familien und älteren Menschen auch Gäste mit Beeinträchtigungen anspricht.

Zum anderen soll als zweites Leuchtturmprojekt rund um die Brucher Talsperre eine Wassererlebnisanlage entstehen, das Projekt Bergischer See.

Damit soll das touristische Angebot im Bergischen Land um seniorengerechte und barrierefreie Ausflugsziele erweitert und seine Attraktivität als aktiver Erholungsraum gesteigert werden.

Der geförderte Projektzeitraum ist vom 01. Oktober 2018 bis zum 30. September 2021. Die gesamte Projektsumme beträgt 2,5 Millionen Euro bei einer 80%-Förderung durch das Land NRW und die EU.

Bergischer See (Brucher Talsperre)

Die Brucher Talsperre stellt heute neben der Lingesetalsperre den Freizeit- und Erholungsschwerpunkt im Gemeindegebiet Marienheide dar. Besonders in den Sommermonaten ist die Talsperre für viele Bewohner des Bergischen Landes sowie für Tagesausflügler ein beliebtes Ziel und für viele Naherholungssuchende eine wichtige Anlaufstelle. Beide Talsperren in der Gemeinde werden vom Wupperband bewirtschaftet.

Als neues Ausflugsziel soll die Talsperre im Zuge dieses Projektes in eine „Wassererlebnisanlage“ umgestaltet werden, ausgestattet mit einem Strand, einem Steg, Wassereinstiegshilfen für Rollstuhlfahrer, Ruhebereichen und einem barrierefreien WC. Die Maßnahmen werden für Menschen mit Beeinträchtigungen geplant, sollen am Ende aber dem besonderen gemeinsamen Erlebnis aller Besucher dienen.

Weiter Informationen erhalten Sie auf der Projekthomepage unter: https://dasbergische.org/projekte/alle-inklusive-barrierefrei-seniorengerecht/

Hier finden Sie die Präsentation vom 12.01.2021 zum Projekt Bergischer See

 

Christoph Dreiner

Leiter Fachbereich VI - Gemeindeentwicklung -

Raum: 011
Telefon: 02264 4044-177
Telefax: 02264 4044-277
E-Mail senden

Erreichbarkeit
Mo - Do 8:00 - 12:00 Uhr
Do zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr

Christina Schulze

Fachbereich VI - Gemeindeentwicklung -

Raum: 013
Telefon: 02264/4044-133
Telefax: 02264/4044-233
E-Mail senden

Erreichbarkeit
Mo - Do 8:00 - 12:00 Uhr
Do zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr

Manuela Hambach

Fachbereich VI - Gemeindeentwicklung -

Raum: 031
Telefon: 02264 4044-170
Telefax: 02264 4044-270
E-Mail senden

Erreichbarkeit
Mo - Do 8:00 - 12:00 Uhr
Do zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr