Einzelhandelskonzept (Fortschreibung)

Information zur Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes

Mit der Aufstellung eines gemeindlichen Einzelhandelskonzeptes und der planungsrechtlichen Absicherung dieser Konzepte durch Bauleitpläne kann die Gemeinde Marienheide die Entwicklung Ihrer zentralen Versorgungsbereiche sowie Nebenzentren unterstützen. Dabei dient ein Einzelhandelskonzept der Hilfestellung für die Verwaltung, den Einzelhandel planungsrechtlich in geordnete Bahnen zu lenken und somit für eine ausgewogene Versorgungsstruktur innerhalb des Gemeindegebietes zu sorgen.

Einzelhandelskonzepte schaffen einerseits eine Orientierungs- und Beurteilungsgrundlage für die Bauleitplanung und die Beurteilung von Vorhaben wie auch andererseits Planungs- und Investitionssicherheit für den Einzelhandel, Investoren und Grundstückseigentümer. Das bestehende Zentren- und Einzelhandelskonzept aus dem Jahre 2012 finden Sie hier.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Einzelhandel bedarf es einer Fortschreibung des bestehenden Einzelhandelskonzeptes, welches im Auftrag der Gemeinde Marienheide vom Planungsbüro Stadt + Handel aus Dortmund durchgeführt wird.  

Der Gesamtprozess gliedert sich in die Analyse- und die Konzeptphase. Im Rahmen der aktuell laufenden Analysephase wurden vom 08. – 12. Juni die Verkaufsflächen in der Gemeinde Marienheide erhoben. Dieser Bearbeitungsschritt dient der flächendeckenden Erfassung der sortimentsspezifischen Einzelhandelsverkaufsflächen zur quantitativen Analyse der Einzelhandelssituation.

Öffentlichkeitsbeteiligung

Online-Befragung

Während des Gesamtprozesses werden zudem verschiedene Beteiligungsformate angeboten, um auch die breite Öffentlichkeit in die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes einzubinden. Ab dem 01. Juli  bis zum 15. August wird eine Online-Haushaltsbefragung mit Hilfe eines standardisierten Online-Fragebogens durchgeführt.

Den Link zur Online-Befragung finden Sie hier.

Alternativ können Sie ebenfalls über einen QR-Code an der Online-Befragung teilnehmen. Den QR-Code finden Sie hier.

Anhand der Online-Befragung sollen Informationen zum Einkaufsverhalten gewonnen werden. Natürlich werden Ihre Antworten vertraulich behandelt. Sie werden nicht einzeln veröffentlicht, sondern nur anonymisiert und aggregiert aufbereitet.

Passantenbefragung

Mit dem Ziel ein möglichst vollumfängliches Bild der Versorgungsstrukturen in Marienheide zu erhalten, wird in der Zeit vom 02. bis zum 04. Juli analog zur Online-Haushaltsbefragung eine Passantenbefragung anhand eines standardisierten Fragebogens im Marienheider Ortskern durch Mitarbeiter*innen des Planungsbüros Stadt + Handel durchgeführt. Der Schwerpunkt der Passantenbefragung liegt neben der Abfrage des jeweiligen Wohnortes und der Wahl des Verkehrsmittels auf der Nennung von relevanten Einflussfaktoren zur Wahl des Einkaufsortes für den klassischen Lebensmittelkauf.

Händlergespräch

Im weiteren Verlauf wird auch eine zielgruppenspezifische Beteiligung der ansässigen Händler erfolgen. Diese werden in Form eines Händlergespräches inhaltlich in den Prozess eingebunden. Das Händlergespräch zielt auf die Erfassung der aktuellen Herausforderungen für den Einzelhandel sowie der Einschätzungen zur Einzelhandelsstruktur und Einzelhandelsentwicklung in Marienheide ab. Das Händlergespräch wird am 26. August 2020 um 19 Uhr stattfinden. Die Gemeinde Marienheide lädt alle Einzelhändler schriftlich ein. 

Die Ergebnisse der verschiedenen Beteiligungsformate fließen in die Gesamtanalyse ein. Auf Grundlage der Analyseergebnisse wird voraussichtlich ab September mit der Erstellung des Konzeptes begonnen.

 

 

Christoph Dreiner

Leiter Fachbereich III -Gemeindeentwicklung-

Raum: 011
Telefon: 02264 4044-177
Telefax: 02264 4044-277
E-Mail senden

Erreichbarkeit
Mo - Do 8:00 - 12:00 Uhr
Do zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr