Verkehrskonzept

Information zum 1. Bauabschnitt im Ortskern von Marienheide

B256, L97 und Kleinbahnweg

Grundidee des Ausbaues

Aus der Notwendigkeit der Sanierung der B256 (Hauptstraße) und der L97 (Leppestraße) entstand die Idee, durch Veränderung der Knotenpunktform (Kreisverkehr statt Lichtsignalanlagen) die Hauptverkehrsstraßen so zu verändern, dass eine Einbindung in das Wohnumfeld erfolgt. Dieses geschieht im Einklang der Verbreiterung der Gehweganlagen, Anlegung von Fußgängerüberwegen (Zebrastreifen) usw.

Der 1. Bauabschnitt (Beginn Juni 2019) umfasst die Leppestraße mit zwei „Minikreisverkehrsplätzen“, Sanierung der L97 von der Einmündung Scharder Straße bis zur Grundschule und die Ertüchtigung des Kleinbahnweges mit Nebenanlagen. Einher geht mit dem Straßenbau auch die Verlegung eines Regenwasserkanales sowie verschiedener Versorgungsleitungen. Bauarbeiten sind bis Herbst 2020 geplant. Mit dem 2. Bauabschnitt wird 2021 begonnen.

Ing.Büro Donner und Marenbach

Bauablauf 2019/2020

2019

Juni                           Kanal Landwehrstraße

Mitte Juli                 Leppestraße

                                    Grundschule bis

                                    Leppestraße/Kleinbahnweg

2020

Januar                       Leppestraße/Scharder Straße

                                    Nördliche Seite Leppestraße

Mai                             Leppestraße/Kleinbahnweg

                                    Südliche Seite Leppestraße

August                       Kleinbahnweg

Oktober/November     Ausrüstung, Markierung,

                                            Beschilderung, Bepflanzung

 

Alle Arbeitsabschnitte werden so festgelegt, dass eine ständige Erreichbarkeit aller Privat- und Geschäftsgrundstücke gewährleistet ist. Dies gilt auch für Rettungsdienst, Feuerwehr und Müllentsorgung.  Bezüglich geänderter Verkehrsführung werden Informationen auf der Homepage der Gemeinde dargestellt und über das Baustellenmanagment informiert (Flyer usw.).

Hier finden Sie folgende Informationen:

Verkehrskonzept -Bürgerinfo-

Sicherheit von Kreisverkehren

Verkehrskonzept 1. Bauabschnitt

Zweite Information zum 1. Bauabschnitt: B 256, L 97 und Kleinbahnweg

Landwehrstraße
Die Kanalbauarbeiten in der Landwehrstraße wurden wie vereinbart Anfang Juni durch die Fa. Heinrich Weber, Siegen, aufgenommen.
Nachdem Suchschlitze zur Lage- und Tiefenbestimmung der Versorgungsleitungen hergestellt wurden, war ersichtlich, dass umfangreiche Umverlegungen auf einer Länge von ca. 80 m erforderlich sind.
Weiterhin werden durch die AggerEnergie ca. 130 m neue Gas- und Wasserleitungen, einschließlich Erneuerung der Hausanschlussleitungen durchgeführt.
Diese Arbeiten waren nicht abzusehen.

Leppestraße
Die Straßen- und Kanalbauarbeiten in der Leppestraße (L 97) werden nach jetzigem Kenntnisstand Ende August unter Vollsperrung aufgenommen.

Zeitgleich wird in Lindlar-Karlsthal der Transportsammler durch den Aggerverband, der das Abwasser von Marienheide durch das Leppetal zur Kläranlage in Bickenbach abführt, saniert.

Hierfür ist es ebenfalls erforderlich die L 97 komplett zu sperren.

Durch die Kombination beider Vollsperrungen werden die geplanten Umleitungsstrecken L 196 Kotthausen- Himmerkusen und L 307 Hüttenermühle-Wegescheid entlastet.

voraussichtlicher Beginn der Info-Stunde - Baumanagement
20. August 20919

Sobald die Arbeiten in der Leppestraße beginnen, wird auch die wöchentliche Informationsstunde für interessierte Bürger und Anlieger stattfinden.

Die Schülerinnen und Schüler der Heier Grundschule an der Leppestraße haben wunderschöne Bilder gezeichnet, woraus auch das Baustellenlogo Berti der Baustellenbär entstanden ist.
Hierfür Herzlichen Dank!

Dritte Information zum 1. Bauabschnitt

Landwehrstraße

Die Kanalbauarbeiten und Verlegung von Versorgungsleitungen in der Landwehrstraße und Stichweg Landwehrstraße sind seit drei Monaten im Bau und in ca. zwei Wochen (Ende August / Anfang September) abgeschlossen. Verzögerungen in der Fertigstellung gab es insbesondere durch zusätzliche Neu- und Umverlegungen von Versorgungsleitungen.

Die genaue Lage der Versorgungsleitungen war in diesem Umfang nicht bekannt und war auch so nicht zu vermuten.

In der vorherigen Ausgabe des Rundblickes wurde hierauf ja bereits eingegangen.

Anfang der KW 35 wird der Asphaltoberbau in der Landwehrstraße eingebaut.

Leppestraße

Die Arbeiten in der Leppestraße (Bereich Grundschule) werden am 4. September begonnen. Die Leppestraße wird auf Höhe der Grundschule auf einem Teilstück gesperrt.

Zur Grundschule und zur Gärtnerei sind stets Zufahrtsmöglichkeiten gegeben.

Die Landwehrstraße wird von dem öffentlichen Personennahverkehr vom und zum Busbahnhof genutzt.

Die offizielle Umleitungsstrecke führt über die B256 und die sanierte Landesstraße von Kotthausen nach Himmerkusen bzw. von Hütte nach Wegescheid.

In der beigefügten Skizze sind nochmals die Bauabschnitte gekennzeichnet. Begonnen wird mit dem Abschnitt 1.1.

Ein besonderer Dank geht an die Mitarbeiter der ausführenden Firma Weber und die beteiligten Versorgungsunternehmen, die auch bei heißen Temperaturen ihre Arbeiten zügig durchführten.

Info-Stunde – Baustellenmanagement
Wann: Dienstags 15 Uhr – 16:30 Uhr ab dem 03.09.2019
Wo: Baubüro Landwehrstraße (Container gegenüber dem Café)

Vierte Information zum 1. Bauabschnitt

Landwehrstraße

Die Kanalbau-, Versorgungs- und Straßenbauarbeiten in der
Landwehrstraße sind, wie im letzten Rundblick schon angekündigt, nach
3 ½ Monaten Bauzeit nunmehr abgeschlossen.
In Kürze werden auch die Straßenbauarbeiten im Stichweg von der
Landwehrstraße zur Leppestraße beendet sein.
 

Leppestraße

Am 04. September fand unter Beteiligung der Baufirma, Politik,
Verwaltung, interessierten Bürgern sowie Schülern und Lehrern vom
Grundschulverbund Marienheide der symbolische Spatenstich in der
Leppestraße statt.
Nach einem Grußwort und Erläuterungen zum Bauablauf durch
Bürgermeister Stefan Meisenberg wurde dieser in die Bedienung des
größten Baggers vor Ort eingewiesen.
Dann erfolgte der symbolische Baubeginn als der Bürgermeister den
Bagger in Bewegung setzte.
 

Verkehrsführung

Die ausgewiesene Umleitungsstrecke führt über die B 256 und dann von
Kotthausen über die sanierte Landesstraße nach Himmerkusen,
Niederwette und den südwestlichen Teil von Marienheide; auch zur
Klinik. In Gegenrichtung, vom südwestlichen Teil von Marienheide, zur B 256
in Richtung Gummersbach verläuft die angeordnete Umleitungsstrecke
über Hütte und Wegescheid.
Da keine ausreichenden Fahrbahnbreiten zur Verfügung stehen, darf
zur Verringerung des Gegenverkehrs weder von Himmerkusen noch von
Wegescheid aus in die jeweiligen Umleitungsstrecken eingefahren
werden.
Durch die Zunahme des Durchgangsverkehrs ist die Landwehrstraße ab
sofort nur noch für Anlieger, Linienverkehr und Einsatzfahrzeuge
freigegeben. Die Gefahr für die schwächeren Verkehrsteilnehmer ist
einfach zu groß gewesen.

Wir bitten um Ihr Verständnis!

Alle am Bau Beteiligten sind bestrebt, die Zeit der Vollsperrung
„Leppestraße“ so kurz wie möglich zu halten.
 

Fünfte Information zum 1. Bauabschnitt

B256, L97 und Kleinbahnweg

Leppestraße
Nachdem Anfang September der Bau in der Leppestraße begonnen hat,
ist der Abschnitt 1.1, im Bereich der Grundschule, fast fertiggestellt.
Die Asphaltierungsarbeiten der Trag- und Binderschichten sind erfolgt
und in den nächsten zwei Wochen werden die Gehwegbereiche
gepflastert, sodass ab Anfang November mit dem Bauabschnitt 1.2 der
Leppestraße begonnen wird.
Der zweite Bauabschnitt ist bis zur Gärtnerei Müller geplant. Die
Gärtnerei ist von der Ortsmitte Marienheide, wie bereits beim Bau des
Abschnitts 1.1, anfahrbar.
Für die Privathaushalte an der Leppestraße werden individuelle
Anfahrmöglichkeiten geschaffen, die mit der Baufirma und der
Bauleitung abgestimmt werden.

Landwehrstraße
Die Landwehrstraße ist nur für Anlieger, Linienverkehr und
Einsatzfahrzeuge freigegeben.
Zu Beginn der Maßnahme war die Landwehrstraße uneingeschränkt
befahrbar. Aus Gründen der Verkehrssicherheit musste die
Einschränkung „Anlieger frei“ erfolgen.
Ab 21. Oktober 2019 wird die L 97 In Kaiserau komplett für eine
Kanalbaumaßnahme des Aggerverbandes gesperrt. Dann ist kein
Durchgangsverkehr aus dieser Richtung mehr möglich.
Die Verkehrssituation in der Landwehrstraße wird dann neu geprüft.

Verkehrsführung
Die offizielle Umleitungsstrecke bleibt von Kotthausen über die
Landstraße nach Himmerkusen, Niederwette, den südwestlichen Teil
Marienheide und zur Klinik bzw. in Gegenrichtung ab Himmerkusen über
Hütte, Wegescheid und Herreshagen bis nach Kotthausen.
Da keine ausreichenden Fahrbahnbreiten zur Verfügung stehen, darf
zur Verringerung des Gegenverkehrs weder von Himmerkusen noch von
Wegescheid aus in die jeweiligen Umleitungsstrecken eingefahren
werden.

Allgemeines
Die Sprechstunde des Baustellenmanagements dienstags im Baubüro
Landwehrstraße, gegenüber „Schmidt’s Backstübchen“, findet jetzt
jeden Dienstag von 15.30 bis 16.30 Uhr statt.
Zu Beginn der Maßnahme war diese sehr gut besucht; zuletzt weniger,
sodass wir die Zeiten bis auf weiteres angepasst haben.
Ansonsten sind das Baustellenmanagement und die Bauleitung, wie
unten angegeben, zu erreichen.

Marco Schmereim

Raum: 01a K
Telefon: 02264 4044 169
Telefax: 02264 4044 269
E-Mail senden

Erreichbarkeit
Mo - Do 8:00 - 12:00 Uhr
Do zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr
Meike Kraft

Meike Kraft

Baustellenmanagement: Ing.-Büro Donner und Marenbach

Telefon: 02262/72910
E-Mail senden

Jürgen Wieck

Jürgen Wieck

Baustellenmanagement: Ing.-Büro Donner und Marenbach

Telefon: 02262 72910
E-Mail senden

Weitere Ansprechpartner:

ausführende Baufirma:

Fa. Weber, Siegen

Ansprechpartner:

Björn Ringsdorf

b.ringsdorf@heinrich-weber-siegen.de

0271 / 236640

 

Bauleitung:

Ing.-Büro Donner und Marenbach

Ansprechpartner:

Hardy Dresbach

dresbach@dm-ingenieure.de

02262 / 729116