Dachbegrünung

Gründächer bieten viele Vorteile für den Menschen und die Natur. Durch sie wird der Abfluss des Regenwassers auf den sonst versiegelten Dächern gespeichert bzw. stark reduziert. Sie reduzieren zusätzlich die Belastung durch Wind und extreme Witterungseinflüsse wie Sturm, Hagel oder UV-Strahlung. Darüber hinaus wirkt eine Dachbegrünung als Staub- und Lärmfilter und gleicht zusätzlich extreme Temperaturunterschiede aus.

Eine Dachbegrünung kann bei der Energieeinsparung helfen und wird durch die BAFA mit einem Zuschuss von 20 % gefördert. Durch die Wirkung der Dachbegrünung als Wärmedämmung im Winter und als Hitzeschild im Sommer kann eine effiziente Temperaturregulierung innerhalb des Gebäudes gefördert werden.

Somit kann bedingt durch die geringere Nutzung von Klimaanlagen im Sommer oder Heizquellen im Winter eine Einsparung der Energiekosten erwirkt werden. Die Montage einer Photovoltaikanlage auf begrünten Dächern erhöht die Wirkungsweise der Solar-Anlage um bis zu 5 %.  

 

Tipps zum weiteren Vorgehen finden Sie hier:

https://www.hausjournal.net/extensive-dachbegruenung-kosten

 

Einen Überblick über die Fördersätze und weiterführende Informationen sind hier zu finden (Die Förderung der Dachbegrünung fällt unter Gebäudehülle -> Dämmung von Dach):

https://www.bafa.de/SharedDocs/Downloads/DE/Energie/beg_em_foerderuebersicht.pdf?__blob=publicationFile&v=5

 

Gründachkataster:

https://www.klimaanpassung-karte.nrw.de/?feld=gruendach

https://www.lanuv.nrw.de/klima/klimaanpassung-in-nrw/fis-klimaanpassung-nordrhein-westfalen/gruendachkataster

Sebastian Golinski

Fachbereich VI - Klimaschutzmanager -

Raum: 013
Telefon: 02264/4044-178
Telefax: 02264/4044-278
E-Mail senden

Erreichbarkeit
Mo - Do 8:00 - 12:00 Uhr
Do zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr