Förderung von Photovoltaikanlagen

Leider sind die Haushaltsmittel zur Förderung von Photovoltaikanalagen durch die Gemeinde Marienheide vollständig ausgeschöpft. Eine Antragsstellung ist nicht mehr möglich!

Die Gemeinde Marienheide fördert seit dem 07.02.2022 den Ausbau von erneuerbaren Energien in Form von Neuinstallationen von Photovoltaikanlagen im Gemeindegebiet. Für das Haushaltsjahr 2022 stehen insgesamt 30.000 Euro zur Förderung bereit. Pro Anlage kann eine Maximalförderung von 1.500 Euro in Anspruch genommen werden.

Die dazugehörige Richtlinie finden Sie hier:

Richtlinie (PFD-Format)

 

Weitere Hinweise:

  • Lesen Sie sich die Richtlinie genau durch.
  • Klären Sie vorab mit Ihrem Energieberater und Stromversorger alle Rahmenbedingungen für eine Neuinstallation einer Photovoltaikanlage auf Ihrem Dach ab.
  • Denken Sie daran sich ein gültiges Angebot eines Fachbetriebs einzuholen und dem Antrag beizufügen.
  • Es werden nur Anlagen mit einer Leistung von mindestens 1 Kilowattpeak gefördert.
  • Die Installation der PVA darf während der Antragsstellung noch nicht abgeschlossen sein.
  • Die Anträge sowie alle dazugehörigen Unterlagen können per Post oder per E-Mail zugesendet werden.
  • Nur vollständig ausgefüllte Anträge werden bearbeitet.
  • Nach Erhalt des Zuwendungsbescheides haben Sie sechs Monate Zeit eine Schlussrechnung über die Installation und Fertigstellung der Anlage abzugeben.
  • Eine Prüfung/Sichtung der Anlage wird nach der Fertigstellung durch die Gemeinde Marienheide durchgeführt.
  • Die Auszahlung der Förderung erfolgt erst nach der Prüfung/Sichtung der Anlage.

Sebastian Golinski

Fachbereich VI - Klimaschutzmanager -

Raum: 020
Telefon: 02264/4044-178
Telefax: 02264/4044-278
E-Mail senden

Erreichbarkeit
Mo - Do 8:00 - 12:00 Uhr
Do zusätzlich 14:00 - 17:00 Uhr
Fr 8:00 - 12:00 Uhr